Seit 27 Jahren SeTA ... und kein bisschen leise !


Willkommen

                 Über uns

  • Das SeTA feierte 2014 sein 25jähriges Bestehen die Festzeitschrift gibt es hier
  • Gegründet 1989 von Ernest Martin, ehem. Leiter des Juta Düsseldorf
    (Junges Theater in der Altstadt) und dem Regisseur Wolfgang Caspar
  • Das Seniorentheater SeTA e.V. ist Mitglied des
    Bundes Deutscher Amateurtheater BDAT
  • Gemeinnütziger Verein mit ca. 34 Mitgliedern (Männeranteil über 30 Prozent)
  • Jedes Jahr eine neue Inszenierung, tolle Resonanz bei Alt und Jung,
    Publikum und Medien
  • Kontinuierliche und intensive Theaterarbeit unter professioneller Leitung
  • Gastspiele im In- und Ausland, u.a.:
    • Paris (Centre Pompidou), Europäisches Festival für Altenkultur
    • London (Sadler`s Wells Theatre),
      Europäisches Musik-, Tanz-, Theater-, Literatur-Festival
    • Luxemburg (Theatre d`Esch), Maison de la Culture
    • Tschechien (Kromeriz), Europäisches Seniorentheaterfestival
    • Paderborn, Theatertage Europäischer Kulturen (dreimalige Teilnahme)
    • Rudolstadt, Europäische Amateurtheatertage
    • Düsseldorfer Schauspielhaus
    • Düsseldorfer Opernhaus
    • Kammerspiele Düsseldorf
    • Consol Theater, Gelsenkirchen
    • Schauspielhaus Münster
    • Schauspielhaus Chemnitz
    • Schauspielhaus Hamburg
    • Centre Francais, Berlin
  • Kooperationen mit anderen Theatergruppen, Fotokünstlern, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Universitäten, Netzwerken, Vereinen,
    Auftritte bei VHS, AWO, Kultur- und Alteneinrichtungen und Kirchen
  • 2016       - Künstlerische Leitung:  Kathrin Sievers
    • "Worte Gottes"   in Vorbereitung
  • 2006-15 - Künstlerische Leitung: Marlin de Haan
    • Katzelmacher
    • Sommernachtstraum
    • Der neue Mieter
    • Der Meteor
    • Die Bremer Stadtmusikanten
    • „Silverday“ von Almut Baumgarten
    • „Guten Tag! - ein Zirkeltraining“ - SeTA Eigenproduktion in Kooperation mit dem  Düsseldorfer Blindenverein
    • „Vorher / Nachher“ von Roland Schimmelpfennig
    • „Die Kleinbürgerhochzeit“ von Bertolt Brecht
    • „Bernarda Albas Haus“ von Federico García Lorca
    • „Krankheit der Jugend“ von Ferdinand Bruckner
  • 2000-05 - Künstlerische Leitung: Götz Langer
    • „La Parodie“ von Arthur Adamov
    • „Die Befristeten“ von Elias Canetti
    • „Kavalier Bizarr“ von Michel de Ghelderode
    • u.a.
  • 1994-99 - Künstlerische Leitung: Helga Dürr / Gertrud Schwan
    • „Die Irre von Chaillot“ von Jean Giraudoux
    • „Heine, Shakespeare & Co“
    • „Kohlenklau und Trümmerfrau“
    • u.a.
  • 1990-93 - Künstlerische Leitung: Wolfgang Caspar
    • „Davon verstehst du nichts, Mutter“, frei nach Bertolt Brecht's Erzählung „Die unwürdige Greisin“
    • „Nummern, Girls und Pfefferminz“ – Geschichten aus dem Apollo-Theater
    • u.a,

1989   Gründung des Theaters

 

                      So ein Theater!

gratis Counter by GOWEB